2016 02 11 Standaktion FDPSVP

Krawall, zertrümmerte Schaufenster, verletzte Polizistinnen und Polizisten: Manchmal meint man, der öffentliche Raum gehöre nur gewalttätigen Chaoten. Wenn die Ortssektionen von FDP und SVP in Binningen auf die Strasse gehen, sieht das ganz anders aus. Bei Glühwein und Grillwürsten vor dem gemeinsamen Wahllokal an der Hauptstrasse 84 lässt sich bürgernah und in gutem Einvernehmen Wahlkampf betreiben, namentlich wenn das Wetter so mitspielt wie am vergangenen Samstagmorgen.

In Anwesenheit des bürgerlichen Fünferteams für die Gemeinderatswahlen mit Einwohnerratspräsident Christoph Anliker (SVP), Yves Bandini (SVP), Eva-Maria Bonetti (FDP), Gemeindepräsident Mike Keller (FDP) und Gemeinderat Daniel Nyffenegger (FDP) sowie vieler Einwohnerratskandidatinnen und -kandidaten zeigten die zwei Parteien noch einmal auf, worum es am 28. Februar geht: Im Gemeinderat streben FDP und SVP eine bürgerliche Mehrheit an, und im Einwohnerrat wollen beide Parteien stärker werden.

In einem schwierigen nationalen und internationalen Umfeld steht Binningen vor grossen Herausforderungen. Damit diese erfolgreich bewältigt werden können, sind die Gemeindemittel effizient einzusetzen. Richtige Prioritäten setzen statt Ressourcenverschwendung auf Kosten der Steuerpflichtigen: Dafür stehen das bürgerliche Fünferteam für den Gemeinderat und die Kandidierenden der Listen 1 (FDP) und 3 (SVP) für den Einwohnerrat.

FDP und SVP Binningen